Wissenschaftliches Arbeiten, analytisches Denken und tiefes Fachwissen werden nicht nur im Labor gebraucht. Naturwissenschaftler bringen uns die unterschiedlichen Denkweisen, die wir brauchen, um jedes Kundenproblem individuell lösen zu können.

Naturwissenschaftler@A.T. Kearney Naturwissenschaftler@A.T. Kearney

Ein gesundes Maß an Neugier und Beharrlichkeit sind nicht nur Eigenschaften, die in den Naturwissenschaften gefördert und ausgebildet werden. Diese Kompetenzen helfen auch im Alltag einer Unternehmensberatung entscheidende Akzente zu setzen. Naturwissenschaftler können oftmals Produktionsprozesse tiefer verstehen oder die Relevanz neuer Technologien für technische Anwendungen schneller erkennen. Dank ihrer Übung im Studium können sie in den vielen Gleichungen und Nebenbedingungen eines Supply-Chain-Optimierungsmodells eine vertraute Arbeitssituation wiedererkennen.

Typische Projekte, in denen wir Kollegen mit naturwissenschaftlichem Hintergrund regelmäßig einsetzen, befassen sich zum Beispiel mit folgenden Fragestellungen:

  • Was sind die Ursachen für den Preisverfall einer Chemikalie und welche Anwendungen bieten Chancen, sich profitabel zu differenzieren?
  • Welche Vor- und Nachteile bietet ein neues Medikament und welche Implikationen hat das für die Launch-Strategy?
  • Nach welchen Regeln kann das Ersatzteilmanagement vereinfacht werden, ohne das Risiko von Unterbrechungen im Produktionsprozess zu erhöhen?

Darüber hinaus ist es manchmal die Fähigkeit, die gleiche Sprache wie unsere Klienten zu sprechen, die auch öfters ein naturwissenschaftliches Studium absolviert haben. Das kann entscheidend dazu beitragen, nicht nur eine optimale Lösung zu entwickeln, sondern diese auch so zu erklären, dass Vertrauen entsteht und es zur überzeugten Umsetzung kommt.

Die Vielfalt unserer Mitarbeiter ist von zentraler Bedeutung für uns, um herausfordernde Projektaufgaben mit einem optimal besetzten Team zu lösen. Ein Studium oder eine Promotion in Mathematik oder Physik, Chemie oder Biologie, Geowissenschaften oder anderen naturwissenschaftlichen Fächern und vielleicht sogar schon erste Berufserfahrung schaffen damit gute Voraussetzungen für eine Tätigkeit in unseren Beratungsteams.

Wenn Sie im Rahmen Ihres Studium erste betriebswirtschaftliche Kenntnisse erworben haben oder in einem Praktikum oder Industrieprojekt Einblicke in das Management eines Unternehmens gewinnen konnten, dann sind dies sicher Erfahrungen, auf die Sie in der Projektarbeit zusammen mit Ihren zukünftigen Kollegen aufbauen können. Doch auch ohne diesen betriebswirtschaftlichen Hintergrund helfen Ihnen Ihre bereits im Studium bewiesene Neugierde und Fähigkeit zum schnellen Erkennen von Zusammenhängen, den Einstieg in die Wirtschaft zu meistern. Wir unterstützen Sie hierbei selbstverständlich umfänglich mit Trainings „on the job“ und „off the job“.

Wollen Sie mit uns über den bisherigen Tellerrand hinausschauen? Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören und dann Alles in Ruhe mit Ihnen zu besprechen. Senden Sie uns Ihre Bewerbung.

Erfahrungsberichte Erfahrungsberichte

Tauchen Sie tiefer ein Tauchen Sie tiefer ein

FAQ FAQ

Unsere Antworten auf Ihre Fragen.
Mehr